Saturday, October 1, 2016

Valgomed

Valgomed and Valgus and Footfix and Valgosocks

BALLENZEHEN SIND JETZT HEILBAR - SICHTBARE ERGEBNISSE IN NUR EINEM MONAT
EINZIGARTIGES FIXIERMITTEL AUS ELASTISCHEM HYPOALLERGENISCHEM SILIKON


Eine herausragende Lösung
für die Behandlung von Hallux Valgus 
Deformität , jetzt weit verbreitet in den USA und Europa

Verhindert die 

Bildung von Schwielen, Hornhaut und Druckstellen Lindert Schmerzen und sorgt für Komfort beim LaufenKann mit jeder Art Schuh getragen werden








“Die gute Zehenstellung ist von großer Bedeutung, da Sie Ihre gesamte Körperhaltung beeinflusst. Ich habe verschiedene Mittel zur Behandlung von Ballenzehen gesehen. Meine Patienten sind jedoch nur mit einem Produkt zufrieden: Valgomed. Es wirkt auch bei stark ausgeprägten Deformierungen im Großzehgelenk.” - Prof. Dr. Daniel Parker


Klinische Untersuchungen haben ergeben, dass Valgomed in beiden Fällen wirksam ist – sowohl im Anfangsstadium, als auch im späten Stadium bei starken Verformungen des Gelenks.

Passt sich dem Fuß perfekt an, ohne dass es störend aussieht, wenn man offene Schuhe trägt Das elastische Material schützt zuverlässig die Haut zwischen den Zehen, beugt die Bildung von Reibungsstellen, Schwielen und Schorf vor Das stützende Fixiermittel/Separator ist aus hypoallergenischem Silikon hergestellt und provoziert keinen unerwünschten Hautausschlag Sorgt für eine gute Zehenstellung, effektiv bei überlappenden Zehen und anderen Fußfehlstellungen.




Was ist ein Ballenzeh?
Die Hallux valgus Fehlstellung des Großzehs (auch Ballenzeh genannt) führt zur Deformierung des Großzehengrundgelenks. Die Krankheit kommt oft bei Frauen vor, da der häufigste Grund die Fehlbelastung durch das Tragen vom unbequemen Schuhwerk wie z.B. engen Schuhen und Stöckelschuhen ist. Ein seltener Faktor, der mit dieser Erkrankung in Verbindung steht, ist Gicht.
Charakteristisch für die Bildung vom Ballenzeh ist das langsame Fortschreiten der Deformierung. Zu Beginn bildet sich eine kleine Beule an der Basis des Großzehs sowie eine leichte Krümmung nach innen. Der Prozess wird oft von Schmerzen begleitet. Während die Beule wächst, verkrümmt sich der Zeh nach innen und kann auch den nächsten Zeh überlappen. Die Schmerzen nehmen dabei zu. Auf der Haut um den Ballen treten Schwielen auf und am Ballen bildet sich ein Schleimbeutel, der oft entzündet wird. Das Fußgewölbe wird flacher.
Wenn der Zustand sich noch im frühen oder mittleren Stadium befindet, lässt er sich durch konservative Behandlung beeinflussen – durch eine Fixierung der Position vom großen und nächsten Zeh. Dadurch wird der Schiefstand vom Großzeh korrigiert. Im Falle einer fortgeschrittenen Fußfehlstellung werden operative Maßnahmen empfohlen, die allerdings nur bedingt mit dauerhaftem Erfolg sind.
Der Zeh ist am Interphalangealgelenk maximal angespannt, er überlappt die anderen Zehen und begünstigt dadurch die Bildung von Hornhaut und Schwielen. Die Zehenspitze wird zugleich nach unten gedrückt und neigt ebenfalls zur Bildung von Hornhaut. Die Betroffenen berichten oft von starken Schmerzen beim Gehen.



SRBIJA




BOSNA I HERCEGOVINA




HRVATSKA





SLOVENIJA




GERMANY AND AUSTRIA




ROMANIA




SPAIN




ITALY




GREECE AND CYPRUS




POLAND





VALGOSOCKS ordering







Ursachen für die Bildung von “Ballen“
1Veranlagung
2Enge Schuhe und Stöckelschuhe
3Plattfüße
4Schäden am Nervengewebe (paralytische Deformierungen)

Wie wird Valgomed verwendet?Für einen guten Effekt ist es notwendig, das Fixiermittel/Separator zwischen 6-10 Stunden am Tag zu tragen. Erste sichtbare Änderung wird in 10-14 Tagen beobachtetGebrauchshinweis:
Schritt 1 - Legen Sie das Fixiermittel auf den Großzeh
Schritt 2 - Befestigen Sie dieses sorgfältig am Großzeh, um ihn in die richtige Position zu fixieren

Das Valgomed Fixiermittel ist für jeden Tag geeignet und für jede Art Schuh. Aufgrund seiner Form wird es eng am Zeh fixiert, so dass es unauffällig bleibt. Dank der Elastizität vom Valgomed gibt es keinerlei Risiko von Hautverletzung der Zehen. Sie können Ihren “Ballen“ ohne jegliche Anstrengung ihrerseits behandeln, und dabei auf den Beinen bleiben!